Schlagwort-Archive: Bad Staffelstein

Sommerfest

Trockenes, ja sonniges Wetter bescherte uns der Samstag an unserem Sommerfest. Ein herrlicher Nachmittag in Hartmuts wunderschönem Garten. Kulinarisches vom Grill, Fassbier von der Brauerei Thomann, Beilagen und Nachtisch von den Mitgliedern.

Ein lustiger Abend mit viel Zeit , um sich auszutauschen. Über Fotografie – aber auch über Gott und die Welt. Die an diesem Abend einmal so richtig in Ordnung war.

Deutlich wurde an dem Abend Mal wieder eines: Wir sind eine starke Truppe! Ich habe selten solch ein Miteinander statt Gegeneinander erlebt wie hier. Stark.

Ein paar Eindrücke hat Micha Grau festgehalten:

Fisch-Essen

Hmmm, war das lecker. Vorzüglichen Fisch gibt’s in Bad Staffelstein in der Hopfenmühle bei Fam. Ellner. Man kann es schon als Tradition bezeichnen, dass unsere Gruppe dort einmal im Jahr Delikatessen aus dem Wasser verspeist. Wer’s mit den Gräten nicht so hat: Kein Ding, es gibt auch Backfisch und Calamari 😉

Ein toller Abend, für den sich in dieser Woche sogar das Wetter extra fein gemacht hat. Gemütlich Zeit zum plaudern in wunderschöner Umgebung.

Nächstes Jahr wieder – ganz klar!

Exkursion 01.06.2017

Gutes Wetter = Exkursion. Nach ein paar organisatorischen Plaudereien sprachen wir uns zum Exkursionsziel ab. Da wir zur Einkehr die „Salzstube am Kurpark“ gewählt haben, lag es nahe, dem Kurpark selbst auch einen Besuch abzustatten. Und das taten wir. Nicht alle. Herbert und Silke starteten zum naheliegenden Mohnfeld.

Und so gab es wieder Mal die unterschiedlichsten Blickwinkel bei den Ergebnisse. Und einige Making-Ofs auch 😉

Kalender 2017

a3_landscape_1s_20topNa, habt ihr schon darauf gewartet? Das Warten hat ein Ende! Heute wurde er geliefert, der neue Kalender der Fotogruppe. Das ganze Jahr 2017 wird er Euch begleiten – und das im neuen Design. Absolut im Mittelpunkt: Die Bilder. Vollformatig. Randlos. DIN A3.

Uns gefällt er so gut, dass wir heuer den Versuch wagen, 150 Exemplare zu verkaufen. Also, greift zu. Denn trotz höherer Auflage gilt auch heuer: Wenn weg, dann weg!

Kalender gibt es auch im Angerstübla zu den üblichen Öffnungszeiten, während der Fotogruppen-Abende und auch am 02.12. beim Basar in Eichselsee (dazu später mehr). Gerne auch Vorbestellung über die Kontakt-Seite. Versand nur in Ausnahmen zzgl. Porto-/Verpackungskosten.

Was er kostet? Na, wieder nur 10,00 EUR, wie schon seit Jahren!

PS: Der ist auch ein perfektes (Weihnachts-)Geschenk!

Fisch-Essen in der Hopfenmühle

Weil’s bei uns in der Heimat eben auch wunderschön ist – sind wir letzten Donnerstag daheim geblieben. Hartmut organsierte für uns ein Fisch-Essen in der Hopfenmühle bei Fam. Ellner.

Um 18 Uhr nahmen wir im einzigartigen Ambiente des Mühlenhofes Platz und gaben uns kulinarischen Genüssen hin. Forelle. Saibling. Geräuchert. Gebacken. Gegrillt. Keine Wünsche blieben offen.

Ein paar Knipsbilder des Abends gibt’s natürlich auch:

Jugendworkshop über den KJR

Am Sonntag trafen wir uns zu einem vom Kreisjugendring (KJR) Lichtenfels initiierten Jugend-Fotoworkshop nach dem Motto „Knipst Du noch oder fotografierst Du schon?“.

Drei Jungs und ein Mädel zwischen 11 und 12 Jahren stellten sich der Herausforderung. Bei der kurzen Vorstellungsrunde wurden tolle eigene Kameras auf den Tisch gestellt. Von der Kompakten über eine Bridgekamera bis hin zu Spiegel-Reflexkameras war alles dabei.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung im Angerstübla ging es durch die Stadt los in Richtung Kurpark. Schon auf dem Weg wurde eifrig auf den Auslöser gedrückt. Rainer Schaller, Michael Grau, Stefan Hemmerlein und Mario Kern von der Fotogruppe standen mit Rat und Tat zur Seite.

Schnell stellte sich heraus: Die 4 Nachwuchs-Fotografen haben was drauf. Technisch sowieso weit fortgeschritten zeigten die vier auch ein Auge für das Finden von ausdrucksstarken Motiven.

Im Kurpark wurde der für den Kurs fällige Unkostenbeitrag in ein Eis für die Teilnehmer umgesetzt und weiter gings mit Feuereifer.

Apropos Feuer. Die Bad Staffelsteiner Feuerwehr war gerade am Feuerwehrhaus aktiv, als wir vorbeikamen. Ehe wir uns versahen, gab es einige ganz besondere Motive für unsere Jung-Fotografen. Liebe Bad Staffelsteiner Feuerwehrler: Wir sind der Meinung, ihr seid spitze! Tausend Dank!

Zum Abschluss gab es im Angerstübla noch eine Manöverkritik zu den aufgenommenen Fotos. Zu kritisieren gab es wenig, allenfalls ein paar Tipps konnten wir unseren Schützlingen noch mit auf den Weg geben.

Und jetzt überzeugt euch selbst von den hervorragenden Aufnahmen unserer Workshop-Teilnehmer. Die Namen der Fotografen stehen jeweils unter dem Bild. Im zweiten Block fndet ihr dann noch einige „Making-of“-Aufnahmen:

Rekord!!!

Ihr seid die besten. Die allerbesten! Vielen Dank für rekordverdächtige 30 Teilnehmer an unserer Morgenwanderung. Dank Dietmar Theile gab es auch heuer wieder einen Sonnenaufgang zu bewunden (das ist ein „Insider“… 😉 ). Und was für einen.

Bei frühlingshaften Temperaturen schlugen wir diesmal einen alternativen Aufstieg zum Plateau ein. Wie immer versorgte uns Charly Müller mit a) interessanten Infos um den Staffelberg und seine frühzeitlichen Bewohner und b) flüssigem Gold in Form einer Whisky-Verkostung. Auch wer eher auf Rum steht kam heuer auf seine Kosten: Stefan Hemmerlein erschuf eigens für diesen Tag zwei Kisten voller leckerer Rumkugeln. Abgerundet wurde das noch durch eine „kreisende“ Plätzchendose von Silke Kern. Herzlichen Dank!

Beeindruckend auch die Zahl der Teilnehmer der befreundeten Fotogruppen. Sogar von den Fotoclubs aus Zeil am Main und Sonneberg gab es Teilnehmer. Stark!

Ich habe den Morgen genossen – es war gigantisch. Ich bin kaum zum fotografieren gekommen. Es waren einfach zu viele tolle Leute da, mit denen ich einen Plausch halten konnte. Da verzichte auch gerne Mal drauf, den Auslöser zu drücken.

Ich bin beeindruckt und bedanke mich bei Euch allen, natürlich auch im Namen der ganzen Fotogruppe und Charly Müller als Kultur-Referenten unseres Vereins.

Tja, liebe Freunde: Bis nächstes Jahr. Zur Morgendwanderung. Und sicher auch zum ein oder anderen Treffen vorher 😀

Aqua Riese

Seit geraumer Zeit hängen einige Aufnahmen von Fotografen unserer Gruppe in der Badehalle des Aqua Riese in Bad Staffelstein.

Martin Lüders als Chef des weithin bekannten Spaßbades hatte über unseren Fotofreund Karl-Heinz Schütz den Kontakt hergestellt und schon nach einem ersten Vorgespräch wurde das Vorhaben in die Tat umgesetzt.

Wir freuen uns über die gelungene Umsetzung und werden auch weiterhin in Kontakt bleiben und für Bilder-Nachschub sorgen.

Kalender 2016

20151027_125307Genau 100 Exemplare sind angekommen. Darauf ist und bleibt unser Jahreskalender 2016 wieder limitiert. Ab sofort ist das klasse Teil zu haben. Gerne per Vorbestellung hier über das Kontaktformular (Versand nur in Ausnahmen zzgl. Porto/Verpackungskosten).

Ab 03.11. werden einige Exemplare auch wieder im Angerstübla zum Verkauf ausliegen.

Und ob ihr es glaubt oder nicht. Er kostet auch heuer wieder nur 10,00 EUR pro Stück!

Übrigens eignet sich so ein Kalender hervorragend zum verschenken…

Infrarot-Filter

Mehrmals verschoben, gestern endlich durchgezogen. Auch wenn die Bedingungen nicht sonderlich geeignet waren. Da es aber nur „ums Prinzip“ ging, waren die Ergebnisse und deren Qualität für uns zweitrangig. Die Sonne schon verschwunden, lange Belichtungszeiten und hohe ISO-Werte lassen einen bereits vorher wissen, dass die Resultate qualitativ nicht höchsten Ansprüchen genügen werden.

Dennoch konnten wir uns das WIE in der Praxis ansehen und – wie die Galerie beweist – überraschend gutes Bildmaterial sammeln, mit dem dann bei Schlechtwetter der weitere Schaffensprozess in der Bildbearbeitung erarbeitet werden kann. Deutlich erkennbar sind die Unterschiede bei den verschiedenen Fotografen. Dies ist zum einen dem Licht geschuldet (Hartmut musste länger belichten und mit höherer ISO ran), hat mit dem verwendeten Filter (bei Karl-Heinz erkennt man kaum das IR – doch wartet auf die Nachbearbeitung…) zu tun und natürlich mit der IR-Tauglichkeit der jeweiligen Kamera.

Abgerundet durch einen Einkehrschwung im „Dal Trullo“ wieder einmal ein mehr als gelungener Fotoabend mit 10 Teilnehmern, zu dem es hier einen kurzen Einblick gibt: