Schlagwort-Archive: Staffelberg

Weihnachtsgrüße & Morgenwanderung

Liebe (Foto-)Freunde,

wer heute noch glaubt, eine Fotografie erzähle Wahrheit, ist ein Exot. Die Fotografie ist die Krankheit, für deren Therapie sie sich hält. Die Fotografie, angetreten, die Welt zu erhellen, hat sich ins Dunkle verabschiedet. Zu keiner Zeit waren Bilder so bedeutungsleer wie heute. Zweifelhaft in dem, was man Authentizität nennt, und belanglos darin, was ihre Relevanz betrifft. Fotografische Bilder sind ein Massenphänomen geworden. Die Fotografie ist tot, und das fotografische Bild, ob analog, ob digital, ist ein leerer Spiegel geworden. Wer in ihn blickt, blickt auf sich selber zurück.

Das sind – gottseidank – nicht meine Worte. Sie sind Auszüge aus einem Artikel von Daniele Muscionico vom 16.8.2017 in der Neuen Zürcher Zeitung.

Aber fragen wir uns selbstkritisch: Hat er nicht zumindest ein bisschen recht? Und wenn: Sollen wir jetzt alle aufgeben? Ja und nein sind meine persönlichen Antworten. Gerade für uns sollte es die Herausforderung sein, in den Zeiten der Massenknipserei mit guten Fotografien entgegenzuwirken. Uns die althergebrachten Zusammenhänge immer wieder aufs neue zu verinnerlichen und ein Bild schon im Kopf entstehen zu lassen.

Damit möchte ich die Freude an der Fotografie in den Mittelpunkt stellen. Nehmt Eure Kameras und zieht los. Schert euch nicht um zweifelhaften Ruhm in sozialen Netzwerken. Fotografiert für euch! Für niemand anderen. Genießt auch Mal Zeiten ohne Kamera (auch ohne die im Smartphone).

Wir von der Fotogruppe wünsche Euch allen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben und alles Gute – vor allem Gesundheit – im neuen Jahr.

Morgenwanderung

Am 26.12.2017 treffen wir uns um 7:45 Uhr zur traditionellen Morgenwanderung. Dieses Mal am „Wanderparkplatz Staffelberg“ (hier klicken für Info zu Anfahrt/Treffpunkt). Wir laufen dann zum „Alten Staffelberg“. Anschließend Einkehr bei der Brauerei Trunk in Vierzehnheiligen. Jeder der möchte, schafft es bis zum Mittagessen nach Hause!

 

 

Morgenwanderung auf den Staffelberg

Sonnenschein, Regen, Nebel, Schnee. Alles hatten wir schon. Heuer war Mal wieder Nebel dran. Trotzdem hielt dies 22 Unentwegte nicht davon ab, die bereits Jahrzehnte alte Tradition der Morgenwanderung aufrecht zu erhalten.

Dem Wetter geschuldet zog es die meisten zunächst in die Adelgundis-Kapelle, wo uns Karl-Heinz „Charly“ Müller einiges Historisches zum Staffelberg mit auf den Weg gab. Jedoch nicht, ohne uns vorher mit einer Whisky-Kostprobe aufzuwärmen.

Eine (schnelle) Runde um das Plateau, danach ging es in die warme Gaststube zu Wirt Gottfried zu Umtrunk und/oder Brotzeit – und natürlich gemütlichem Beisammensein.

Weihnachtsgrüße & Morgenwanderung

Die Welt steht Kopf. So habe ich zumindest den Eindruck. Eine schlimme Meldung jagt die nächste. Dabei sind die Meldungen aus allen Bereichen. Egal, ob Menschen durch Kriege oder Anschläge direkt betroffen sind oder durch Finanzkrisen und Entlassungen indirekt. Nachhaltigkeit scheint weitgehend getilgt worden zu sein. Jeder möchte sich sein persönliches Denkmal setzen. Was danach kommt? Wer alles darunter leiden muss? Zunächst egal. Erschreckenderweise stelle ich solches Verhalten aber nicht nur in den Kreisen der angeblichen Führungselite fest sondern mehr und mehr auch bei den Menschen wie Du und ich.

Doch genau das ist das Fatale. Denn genau das stärkt die Position derjenigen, die meinen, über uns bestimmen zu können. Weihnachten erinnert uns daran, welche Werte auch heute noch zählen: Miteinander, Füreinander. Die Entscheidung liegt bei uns. Leben wir im täglichen Umgang so, wie wir es erwarten würden. Schenken wir uns untereinander Herzlichkeit. Liebe. Zeit. Hilfe. Wertschätzung.

Dann erhalten wir diese wertvollen Geschenke auch zurück.

Wir wünschen allen (Foto-)Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit mit viel Zeit für die Menschen, die uns wichtig sind. Bleibt auch im neuen Jahr gesund und munter.

PS: Am 26.12.2016 treffen wir uns um 7:30 Uhr am Parkplatz in Romansthal zur traditionellen Morgenwanderung auf den Staffelberg. Wir freuen uns auf Euch!
Wie immer schafft es jeder locker bis zum Mittagessen wieder nach Hause!

Rekord!!!

Ihr seid die besten. Die allerbesten! Vielen Dank für rekordverdächtige 30 Teilnehmer an unserer Morgenwanderung. Dank Dietmar Theile gab es auch heuer wieder einen Sonnenaufgang zu bewunden (das ist ein „Insider“… 😉 ). Und was für einen.

Bei frühlingshaften Temperaturen schlugen wir diesmal einen alternativen Aufstieg zum Plateau ein. Wie immer versorgte uns Charly Müller mit a) interessanten Infos um den Staffelberg und seine frühzeitlichen Bewohner und b) flüssigem Gold in Form einer Whisky-Verkostung. Auch wer eher auf Rum steht kam heuer auf seine Kosten: Stefan Hemmerlein erschuf eigens für diesen Tag zwei Kisten voller leckerer Rumkugeln. Abgerundet wurde das noch durch eine „kreisende“ Plätzchendose von Silke Kern. Herzlichen Dank!

Beeindruckend auch die Zahl der Teilnehmer der befreundeten Fotogruppen. Sogar von den Fotoclubs aus Zeil am Main und Sonneberg gab es Teilnehmer. Stark!

Ich habe den Morgen genossen – es war gigantisch. Ich bin kaum zum fotografieren gekommen. Es waren einfach zu viele tolle Leute da, mit denen ich einen Plausch halten konnte. Da verzichte auch gerne Mal drauf, den Auslöser zu drücken.

Ich bin beeindruckt und bedanke mich bei Euch allen, natürlich auch im Namen der ganzen Fotogruppe und Charly Müller als Kultur-Referenten unseres Vereins.

Tja, liebe Freunde: Bis nächstes Jahr. Zur Morgendwanderung. Und sicher auch zum ein oder anderen Treffen vorher 😀

Der Mond als Lichtbildner

So titelt der Fränkische Tag in seiner Ausgabe vom 06.08.2015. Redakteur Matthias Einwag begleitete uns bei unserer Exkursion auf den Staffelberg.

Nach kurzer Stärkung in der Klause ging es zur Felskrone, um einige Fotos zu schießen. Zwar kein spektakulärer Sonnenuntergang, aber dennoch ein sehenswerter.

Dazu gesellen sich weitere Lichtquellen: Der Vollmond strahlt vom Himmel und die Mondscheinwanderer der Kurseelsorge mit ihren Kerzen.

Ein traumhafter, lauer Sommerabend. Vielen Dank an Matthias Einwag für den erstklassigen Bericht (hier als PDF, knapp 2 MB), dazu einige Fotos des Abends:

Morgenwanderung

Traditionell ging es heute morgen um 7.30 Uhr ab dem Parkplatz Romansthal auf den Staffelberg um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Und ja: Es gab einen. Einen tollen noch dazu. Und der versprach, was der ganze Tag dann auch hielt.

Toll sind auch jedes Mal Charly Müllers informative Zwischenstopps zum keltischen Oppidum auf dem Staffelberg. Als Belohnung für den Aufstieg gab es auch heuer eine Whiskey-Verkostung durch Charly.

Die 18 Teilnehmer – darunter der ein oder andere Debütant sowie auch „alte Hasen“ kehrten selbstverständlich im Anschluss noch in der Klause ein.

Es gibt sogar einen Bericht auf inFranken.de sowie einen beim Obermain Tagblatt. Vielen Dank Markus Häggberg!